arrow-large arrow-slider vm-arrow-small arrow basket-next basket electrified check vm-close facebook info vanmoof_instagram_stylized_icon_03 Instagram lock pinterest smartphone usp-obsession usp-price usp-ready usp-return usp-shipping usp-sizing usp-support usp-warranty warning Gearing Icon VANMOOF Straight Frame VANMOOF Smart Bike VANMOOF Electrified VANMOOF Drop-down Frame VANMOOF Step-In Frame VANMOOF X-Frame
trashbinedit
arrow-largearrow-sliderarrow-smallarrowbasket-nextbasketelectrifiedcheckclosefacebookinfovanmoof_instagram_stylized_icon_03Instagramlockpinterestsmartphoneusp-obsessionusp-priceusp-readyusp-returnusp-shippingusp-sizingusp-supportusp-warrantywarning
Geschäftsbedingungen

Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


1. Definitionen
1.1 In diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen („Bedingungen“) gelten folgende Definitionen:
1.1.1 VanMoof: die Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach niederländischem Recht VanMoof B.V. mit Sitz in Amsterdam, Niederlande; Kunde: alle natürlichen oder juristischen Personen, mit denen VanMoof einen Vertrag abschließt oder mit denen VanMoof über den Abschluss eines Vertrages verhandelt;
1.1.2 Kunde: alle natürlichen oder juristischen Personen, mit denen VanMoof einen Vertrag abschließt oder mit denen VanMoof über den Abschluss eines Vertrages verhandelt;
1.1.3 Vertrag: jeder Vertrag zwischen VanMoof und einem Kunden, jede Änderung desselben und alle Handlungen oder Rechtsgeschäfte im Zusammenhang mit der Ausführung dieses Vertrages und, rückblickend betrachtet, alle für den Abschluss dieses Vertrages erforderlichen Handlungen und Rechtsgeschäfte;
1.1.4 Produkte: alle Waren, die Gegenstand eines Vertrages sind;
1.1.5 Bestellung: jede Bestellung, die von einem Kunden bei VanMoof, in welcher Form auch immer, aufgegeben wird.

2. Anwendbarkeit

2.1 Die vorliegenden Bedingungen sind Bestandteil aller Verträge und gelten für alle Handlungen und Rechtsgeschäfte von VanMoof und dem Kunden. Sofern die Art oder der spezifische Inhalt einer Bestimmung in den vorliegenden Bedingungen Bestimmungen in Verträgen, unter deren Bedingungen VanMoof nicht in seiner Eigenschaft als Verkäufer handelt, nicht entgegensteht, gelten die Bestimmungen der vorliegenden Bedingungen auch für diese Verträge.
2.2 Die Anwendbarkeit, der vom Kunden angewandten allgemeinen Geschäftsbedingungen wird von VanMoof ausdrücklich abgelehnt.
2.3 Soweit die Art der erbrachten Dienstleistungen dies zulässt, gelten diese Bedingungen für alle Dienstleistungen, die VanMoof dem Kunden anbietet.

3. Angebote, Verträge, Produktbeschreibungen, Dienstleistungen und Definitionen

3.1 Ein Kostenvoranschlag oder (Preis-)Angebot ist für VanMoof nicht bindend und gilt nur als Einladung an den Kunden, eine Bestellung aufzugeben.
3.2 Ein Vertrag kommt nur zustande, wenn VanMoof eine Bestellung des Kunden schriftlich anerkennt oder wenn VanMoof einen Auftrag ausführt. Führt VanMoof auf Wunsch des Kunden vor Vertragsabschluss Arbeiten für den Kunden aus, so hat der Kunde VanMoof dafür gemäß den üblichen Sätzen von VanMoof zu vergüten.
3.3 Nach Annahme einer Bestellung ist VanMoof jederzeit berechtigt, diese ohne Angabe von Gründen nach der Annahme der Bestellung zu stornieren, wobei VanMoof in diesem Fall nicht verpflichtet ist, mehr als eventuell bereits geleistete Vorauszahlungen des Kunden zurückzuerstatten.
3.4 VanMoof wird den Kunden mit der gebotenen Sorgfalt über die für die Produkte geltenden Daten, Maße, Gewichte, Funktionen und sonstigen Informationen informieren, kann aber nicht garantieren, dass diese frei von Abweichungen sind. Alle Spezifikationen oder vorgeführten bzw. zur Verfügung gestellten Muster sind nicht mehr als Andeutungen zu den jeweiligen Produkten. Sollte der Kunde nachweisen können, dass die von VanMoof gelieferten Produkte von den von VanMoof zur Verfügung gestellten Informationen oder von den Mustern oder Spezifikationen so abweichen, dass der Kunde nicht mehr zur Einhaltung der betreffenden Bestellung verpflichtet werden kann, hat der Kunde das Recht, den Vertrag aufzulösen.

4. Sorgenfrei-Diebstahl-Service „Peace of Mind“;
4.1 VanMoof bietet einen Service an, der der Absicherung von Eigentümern eines VanMoof Smartbike oder Electrified S/S2/X2 dient und der die Wahrscheinlichkeit maximiert, dass diese ihr Fahrrad im Falle eines Diebstahls zurückerhalten. Um diesen Service in Anspruch nehmen zu können, musst du ein Mitgliedskonto („Account“) einrichten. Um dir diesen Service anbieten zu können, müssen wir personenbezogene Daten wie deinen Namen, deine (E-Mail-)Adresse, deine Telefonnummer und deinen Standort verarbeiten. Mit der Beantragung eines Accounts erteilst du uns die Erlaubnis, einige deiner personenbezogenen Daten Dritten zwecks Überprüfung und um zusätzliche Informationen über dich einzuholen zugänglich zu machen. VanMoof kann Anträge für die Erstellung eines Accounts nach eigenem Ermessen annehmen oder ablehnen.
4.2 Es ist dir nicht gestattet, den Account eines anderen Mitglieds zu verwenden, jemand anderem die Benutzung deines Accounts zu gestatten oder deinen Account einer anderen Person oder Instanz zuzuweisen oder anderweitig zu übertragen. Bei der Beantragung und Erstellung deines Accounts müssen deine Angaben korrekt und vollständig sein und während der gesamten Versicherungslaufzeit musst du dafür Sorge tragen, dass diese stets auf dem neuesten Stand und korrekt sind. Du allein bist verantwortlich für die Aktivitäten in deinem Account und du musst dafür sorgen, dass das Passwort für deinen Account vor dem Zugriff durch Unbefugte sicher ist. Über jede Sicherheitsverletzung oder unbefugte Nutzung deines Accounts musst du VanMoof unverzüglich informieren. VanMoof haftet nicht für Schäden, die durch eine unbefugte Nutzung deines Accounts entstehen.
4.3 Du kannst dein Mitgliederprofil und die Art und Weise, wie du mit dem Service interagierst, durch Änderungen der Optionen auf deiner Einstellungsseite auf my.vanmoof.com konfigurieren. Durch die Bereitstellung deiner E-Mail-Adresse an VanMoof stimmst du der Verwendung dieser E-Mail-Adresse für die Übermittlung servicebezogener E-Mails zu, einschließlich aller gesetzlich vorgeschriebenen Mitteilungen, wobei diese elektronische Art der Kommunikation an die Stelle der postalischen Kommunikation tritt. Durch die Bereitstellung deiner Handynummer an VanMoof stimmst du der Verwendung dieser Telefonnummer für die Übermittlung servicebezogener SMS-Nachrichten zu. Du kannst dich von servicebezogenen E-Mails oder SMS-Nachrichten nicht abmelden, da diese für den Betrieb unseres Services zwingend erforderlich sind.
4.4 Wir können deine E-Mail-Adresse und/oder Handynummer auch verwenden, um dir andere Nachrichten zu senden, wie z. B. Informationen über Änderungen an den Funktionen des Services und Sonderangebote. Solltest du es vorziehen, solche Nachrichten nicht zu erhalten, dann kannst du dich abmelden oder deine Einstellungen auf der Seite „Einstellungen“ auf my.vanmoof.com ändern. Die Abmeldung kann dazu führen, dass du keine Nachrichten mehr über Updates, Verbesserungen oder Angebote erhältst.
4.5 Kaufbedingungen
4.5.1 Seit dem 13. Juni 2017 muss der Sorgenfrei-Service „Peace of Mind“ zum selben Zeitpunkt gekauft werden, an dem auch das Smartbike oder Electrified S/S2/X2 gekauft wird. Nach dem Kaufdatum ist es nicht mehr möglich, den Sorgenfrei-Service „Peace of Mind“ für das erworbene Fahrrad hinzuzufügen. Vor dem 13. Juni 2017 galt der Sorgenfrei-Service „Peace of Mind“ für alle erworbenen Smartbikes standardmäßig 2 Jahre – die Versicherungslaufzeit bleibt in diesen Fällen unverändert.
4.6 Servicebestimmungen
4.6.1 Mit der Nutzung des Services und/oder der App erklärst du dich damit einverstanden, von folgenden verbotenen Aktivitäten abzusehen:
4.6.2 Kopieren, Verteilen oder Offenlegen eines Teils des Services in einem Medium, einschließlich, aber nicht beschränkt auf automatisiertes oder nicht automatisiertes „Scraping“ (Auslesen von Webseiten);
4.6.3 Verwenden eines automatisierten Systems, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, „Roboter“, „Spider“, „Offline-Leser“ usw., um auf den Service in einer Weise zuzugreifen, die mehr Anfragen an die VanMoof-Server sendet, als ein Mensch vernünftigerweise im gleichen Zeitraum durch die Verwendung eines herkömmlichen Online-Webbrowsers produzieren kann, mit der Ausnahme, dass VanMoof den Betreibern öffentlicher Suchmaschinen die widerrufliche Einwilligung erteilt, Spider zu verwenden, um Inhalte von VanMoof.com zu kopieren, allerdings nur zum Zwecke und nur in dem Umfang, der für die Erstellung öffentlich zugänglicher, durchsuchbarer Indexe der Inhalte erforderlich ist, jedoch nicht zur Erstellung von Zwischenspeichern oder Archiven dieser Inhalte;
4.6.4 Versenden von Spam, Kettenbriefen oder anderen unerwünschten E-Mails;
4.6.5 den Versuch zu unternehmen, auf die Systemintegrität oder -sicherheit störend einzuwirken oder diese zu gefährden oder Übertragungen zu oder von den Servern, auf denen der Service läuft, zu entschlüsseln;
4.6.6 das Hochladen ungültiger Daten, Viren, Würmer oder anderer Software-Agenten über den Service;
4.6.7 das Sammeln oder Abrufen von personenbezogenen Daten, einschließlich Namen von Nutzerkonten, über den Service;
4.6.8 die Nutzung des Services für kommerzielle Werbezwecke;
4.6.9 sich als eine andere Person ausgeben oder anderweitig falsche Informationen über die eigene Beziehung zu einer Person oder Einrichtung geben, betrügen, die Identität verbergen oder den Versuch unternehmen, diese zu verbergen;
4.6.10 störend auf den ordnungsgemäßen Betrieb des Services einwirken;
4.6.11 auf Inhalte des Dienstes über eine andere Technologie oder ein anderes Mittel als jenen vom Dienst bereitgestellten oder autorisierten Technologien und Mitteln zugreifen;
4.6.12 oder das Umgehen von Maßnahmen, die wir möglicherweise ergreifen, um den Zugriff auf den Service zu verhindern oder einzuschränken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Funktionen, die die Nutzung oder das Kopieren von Inhalten verhindern oder einschränken oder die die Nutzung des Services oder dessen Inhalte einschränken.
4.6.13 VanMoof hat das Recht, deinen Service ohne Vorankündigung und Haftung aus irgendeinem Grund dauerhaft oder vorübergehend zu beenden, deinen Zugang dazu zu sperren oder dir diesen anderweitig zu verweigern, sei es nach alleiniger Feststellung seitens VanMoof, dass du gegen eine Bestimmung dieser Bedingungen verstoßen hast. VanMoof behält sich auch das Recht vor, Accounts aus irgendeinem Grund, einschließlich eines Verstoßes oder vermuteten Verstoßes gegen diese Bedingungen, zu entfernen oder zu sperren. Alle Aspekte des Services können von VanMoof nach eigenem Ermessen geändert oder entfernt werden. VanMoof behält sich das Recht vor, den Service mit oder ohne vorherige Ankündigung aus irgendeinem Grund zu unterbrechen. Du erklärst dich damit einverstanden, dass VanMoof dir gegenüber nicht haftbar gemacht werden kann für Unterbrechungen des Services, für Verzögerungen oder bei Nichterfüllung.
4.7 Wir gewähren keinen Versicherungsschutz bei Schadensforderungen, die direkt oder indirekt durch Folgendes verursacht werden bzw. in den folgenden Fällen:
4.7.1 Du lässt dein Fahrrad absichtlich unverschlossen und/oder unbeaufsichtigt zurück, es sei denn, du kannst uns angemessen davon überzeugen und nachweisen, dass andere Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz deines Fahrrades getroffen wurden;
4.7.2 Du hattest dein Fahrrad zum Zeitpunkt, an dem dein Fahrrad gestohlen wurde, nicht mit dem VanMoof-Kettenschloss abgeschlossen.
4.7.3 eine Fehlfunktion von Software, Programmen oder anderem Material, das von dir oder jemand anderem, der dein Fahrrad mit deiner Erlaubnis benutzt, bei Drittparteien auf dein Fahrrad heruntergeladen wurde;
4.7.4 Auswirkungen von Viren, „Backdoors“, „Time Bombs“, „Trojanischen Pferden“, „Drop Dead Devices“ oder Malware auf deine Ausrüstung;
4.7.5 Diebstahl von einem Grundstück, es sei denn, du kannst uns angemessen überzeugen und nachweisen, dass es einen gewaltsamen Einbruch in das Grundstück gegeben hat oder dass der Diebstahl stattgefunden hat, obwohl du angemessene Vorsichtsmaßnahmen zum Schutze deines Fahrrades getroffen hast;
4.7.6 Beschlagnahmung deiner Ausrüstung durch eine (Regierungs-)Behörde;
4.7.7 Anpassungen oder Änderungen deines Fahrrades;
4.7.8 Krieg, Invasion, Akt eines ausländischen Feindes, Feindseligkeiten, Bürgerkrieg, Terrorismus, Rebellion, Revolution oder militärische oder usurpierte Macht;
4.7.9 das Fehlen eines Aktenzeichens der örtlichen Polizei.
4.7.10 Wenn der Diebstahl des Fahrrades von einer anderen Versicherung abgedeckt ist, die auf deinen Namen läuft.
4.7.11 Mehr als 3 Diebstähle während deiner Versicherungslaufzeit;
4.7.12 Jegliche Schäden an deinem Fahrrad, die von dir oder anderen vor dem Diebstahl des Fahrrades verursacht wurden
4.7.13 Wenn sich dein Fahrrad zum Zeitpunkt des Diebstahls außerhalb der folgenden Länder befand: Niederlande, Deutschland, Japan, USA, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Österreich, Dänemark, Finnland, Italien, Lettland, Polen, Portugal, Schweden.
4.7.14 Wartungen oder Reparaturen durch Personen, die nicht von VanMoof autorisiert sind;
4.7.15 Jeder Mangel oder Fehler, der unter die Garantie oder Gewährleistung eines Lieferanten fällt.
4.7.16 Kosten, die dir dadurch entstehen, dass du das Fahrrad nicht benutzen kannst, oder andere Kosten als Kosten für den Ersatz des Fahrrades.
4.8 Darüber hinaus besteht kein Versicherungsschutz in Fällen in denen bzw. Für:
4.8.1 Zubehör oder andere Ausrüstung (mit Ausnahme des VanMoof-Kettenschlosses, das kostenlos ersetzt wird), das bzw. die am Fahrrad befestigt war, nachdem deine Ausrüstung versehentlich verloren gegangen ist oder gestohlen wurde;
4.8.2 du das Fahrrad in der App nicht innerhalb von 14 Werktagen nach der Erstattung der Anzeige oder nach der Meldung des Diebstahls bei der Polizei als gestohlen gemeldet hast.
4.8.3 das Fahrrad an einen anderen Benutzer verkauft wird (deine Versicherung ist für dich als Benutzer einzigartig);
4.8.4 das Fahrrad innerhalb der App in einem Zeitraum von 2 Jahren falsch übertragen wird;
4.8.5 den Anweisungen des Herstellers nicht Folge geleistet wurde;
4.9 Schadensmeldung
4.9.1 Befolge die unten stehende schrittweise Anleitung für eine Schadensmeldung.
4.9.2 Vergewissere dich, dass dein VanMoof Electrified S/S2 oder Smartbike tatsächlich gestohlen wurde. Wende dich nach Möglichkeit an den Eigentümer oder an den Betreiber des letzten bekannten Standorts deines Fahrrads, um in Erfahrung zu bringen, ob es dort gefunden wurde.
4.9.3 Melde den Diebstahl so schnell wie möglich der Polizei (oder der Polizei vor Ort, wenn du dich zum Zeitpunkt des Diebstahls im Ausland befindest) und lasse dir einen Meldebericht oder ein Aktenzeichen aushändigen, einschließlich Angaben zur Polizeidienststelle. Wir empfehlen dir, jeden Diebstahl innerhalb von 14 Tagen zu melden, idealerweise meldest du diesen aber sofort.
4.9.4 Du musst in der VanMoof-App und das gestohlene VanMoof Electrified S oder Smartbike muss in deinem Account registriert sein.
4.9.5 Logge dich für eine Schadensmeldung bitte in deine VanMoof-App auf Android oder iOS ein und navigiere zu „Menü“ (menu) / „gestohlenes Fahrrad melden“ (report stolen bike) und klicke auf „ja“ (yes).
4.9.6 VanMoof wird deine Schadensmeldung innerhalb eines Zeitraums von 48 Stunden bearbeiten, um den Sachverhalt des Diebstahls zu überprüfen und den Prozess der Fahrradjagd (Bike Hunters) zu starten.

5. Änderungen
5.1 Ungeachtet des Artikels 2 dürfen Änderungen einer Bestimmung in einem Vertrag oder in den Bedingungen nur mit schriftlicher Zustimmung beider Parteien vereinbart werden.
5.2 Wenn eine Änderung oder Anpassung gemäß dem vorherigen Artikel vereinbart wird, gilt diese Änderung oder Anpassung nur für die betreffende Vereinbarung, sofern nicht ausdrücklich andere Angaben gemacht werden.

6. Preise
6.1 Alle Preise von VanMoof verstehen sich in EUR/USD/GBP, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben. Soweit die Preise in einer anderen Währung als EUR/USD/GBP angegeben sind, gilt diese Preisangabe als basierend auf dem EUR/USD/GBP-Gegenwert dieses Preises zum Zeitpunkt der Preisangabe. Die Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sonstiger Umsatzsteuer. Die Kosten für Verpackung und Versand, Einfuhr- und Ausfuhrzölle und -steuern sowie alle anderen Zuschläge, Abgaben oder Steuern, die in Bezug auf die Produkte und deren Transport erhoben oder berechnet werden, gehen zulasten des Kunden.
6.2 Jede Änderung von Faktoren, die sich auf die Preise von VanMoof auswirken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Preise von Dritten, Wechselkurse, Versicherungsprämien, Import- und Exportzölle und alle anderen bei der Einfuhr oder Ausfuhr anfallenden Gebühren, Fracht- und sonstige Gebühren, Abgaben oder Steuern, kann von VanMoof an den Kunden weiterverrechnet werden.
6.3 Servicegebühren; Du stimmst den Gebühren und Entgelten, Verkaufsbedingungen, Zahlungs- und Abrechnungsbedingungen zu, die für deine Nutzung des Services gemäß diesen Nutzungsbedingungen gelten. VanMoof kann nach eigenem Ermessen jederzeit neue Dienstleistungen zu zusätzlichen Gebühren und Abgaben hinzufügen oder Gebühren und Entgelte für bestehende Dienstleistungen ändern. Alle Gebühren und Entgelte für deine Nutzung des Services sind nicht erstattungsfähig, es sei denn, dies ist in diesen Nutzungsbedingungen ausdrücklich angegeben. Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt die Gebühren für einen bestehenden Service erhöht werden, steht es dir selbstverständlich frei, den Service nicht mehr in Anspruch zu nehmen. Deine weitere Nutzung des Services wird als Zustimmung zu den neuen Bedingungen betrachtet.

7. Bezahlung
7.1 Die von VanMoof angegebene Lieferfrist richtet sich nach den für VanMoof zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden Umständen und, soweit diese Lieferfrist von der Leistung Dritter abhängig ist, nach den Informationen, die diese Dritten VanMoof zur Verfügung gestellt haben.
7.2 Die Lieferfrist beginnt an dem Datum, an dem VanMoof die schriftliche Auftragsbestätigung übermittelt. Sollte VanMoof zur Ausführung des Auftrags Informationen vom Kunden verlangen, so beginnt die Lieferfrist mit dem Tag, an dem VanMoof über alle erforderlichen Informationen oder Ressourcen verfügt, frühestens jedoch mit dem Tag der schriftlichen Auftragsbestätigung.
7.3 Der Kunde hat bei einer Überschreitung der Lieferfrist keinen Anspruch auf Schadenersatz. Der Kunde ist berechtigt, den Vertrag in einem solchen Fall aufzulösen.
7.4 VanMoof ist jederzeit berechtigt, in Teillieferungen zu liefern.

8. Lieferung und Gefahrübergang
8.1 Wenn und soweit die Parteien die (Kosten der) Lieferung der Produkte und den Gefahrenübergang nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart haben, erfolgt die Lieferung unter den Voraussetzungen von VanMoof und geht das Risiko hinsichtlich der Produkte und deren Verpackung in jedem Fall auf den Kunden über, sobald die Produkte versandbereit sind, während der Versand auf Rechnung und Gefahr des Kunden erfolgt.
8.2 Wenn der Kunde die von ihm bestellten Produkte nicht oder nicht umgehend abholt, gerät er in Verzug, ohne dass es hierzu einer schriftlichen Inverzugsetzung bedarf. In diesem Fall ist VanMoof berechtigt, die Produkte auf Rechnung und Gefahr des Kunden zu lagern und an Dritte zu verkaufen. Der Kunde bleibt zur Zahlung des Kaufpreises zuzüglich eventueller Zinsen und Kosten (als Entschädigung) nach Abzug des Nettoerlöses aus dem Verkauf an einen Dritten verpflichtet.

9. Produkte und Dienstleistungen Dritter
9.1 VanMoof ist jederzeit berechtigt, Dritte mit der Erfüllung (von Teilen) eines Vertrages zu beauftragen. Wenn VanMoof Dritte beauftragt, haben für den vorliegenden Vertrag die allgemeinen Bedingungen, die für den Vertrag zwischen diesen Dritten und VanMoof gelten, Gültigkeit, und sind, ungeachtet der VanMoof und dem Kunden aus dem vorliegenden Vertrag erwachsenden Rechte und Pflichten, soweit eine Abweichung hinsichtlich dieser Rechte und Pflichten vorliegt, die allgemeinen Bedingungen, die VanMoof Dritten gegenüber verpflichten, maßgebend. Die Bedingungen, die VanMoof in den oben genannten Fällen gegenüber Dritten verpflichten, werden dem Kunden von VanMoof auf erste Aufforderung des Kunden kostenlos übermittelt.

10. Eigentumsvorbehalt
10.1 Unabhängig vom tatsächlichen Liefertermin geht das Eigentum an den Produkten erst dann auf den Kunden über, wenn er VanMoof den ausstehenden Betrag für die Produkte vollständig bezahlt hat, einschließlich des Kaufpreises, etwaiger Zuschläge, Zinsen, Steuern und Kosten, die gemäß den Bedingungen oder einem Vertrag zu zahlen sind, sowie aller Dienstleistungen, die in Bezug auf die Produkte erbracht wurden oder noch erbracht werden.
10.2 Der Kunde ist nicht berechtigt, die im Gebrauch befindlichen Produkte an Dritte zu vermieten oder Dritten zur Verfügung zu stellen, zu verpfänden oder anderweitig zugunsten Dritter zu belasten, bis VanMoof das Eigentum an diesen Produkten auf den Kunden übertragen hat.
10.3 Wenn und solange das Eigentum an den Produkten noch nicht auf den Kunden übergegangen ist, hat der Kunde VanMoof unverzüglich schriftlich zu informieren, falls die Produkte beschlagnahmt, verpfändet oder gepfändet wurden oder wenn anderweitige Forderungen in Bezug auf die Produkte geltend gemacht werden.
10.4 Im Falle einer Pfändung, Beschlagnahmung, Insolvenz, unfreiwilliger Liquidation oder eines (vorläufigen) Zahlungsaufschubs hat der Kunde den Verwalter oder Liquidator, den Gerichtsvollzieher oder den Gerichtszusteller, der die Pfändung oder Beschlagnahmung durchführt, unverzüglich über die Eigentumsrechte von VanMoof zu informieren.

11. Inspektion und Reklamationen
11.1 Der Kunde ist verpflichtet, die Produkte unverzüglich nach ihrer Ankunft am Bestimmungsort sorgfältig zu prüfen oder diese nach Erhalt durch den Kunden selbst oder einen auf seine Anweisung hin handelnden Dritten überprüfen zu lassen, je nachdem, welcher Zeitpunkt früher liegt. VanMoof ist schriftlich über Reklamationen in Bezug auf Mängel an den Produkten oder Mengen-, Gewichts- oder Qualitätsabweichungen zwischen den gelieferten Produkten und deren Spezifikation in der betreffenden Auftragsbestätigung oder Rechnung spätestens innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt der Produkte zu informieren. Der Kunde muss VanMoof über Mängel, die nach den Maßstäben der Vernunft nicht innerhalb der vorgenannten Frist entdeckt werden konnten, unverzüglich nach deren Entdeckung, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Produkte, schriftlich informieren.
11.2 Der Kunde ist verpflichtet, die Nutzung der betreffenden Produkte unverzüglich nach Feststellung einer Unregelmäßigkeit oder eines Mangels einzustellen. Der Kunde ist bei jeder von VanMoof geforderten Kooperation im Rahmen der Untersuchung der Reklamation zur Kooperation verpflichtet.
11.3 Der Kunde ist nicht berechtigt, Produkte an VanMoof zurückzugeben, bevor VanMoof dieser Rückgabe nicht schriftlich zugestimmt hat. Die Kosten der Rücksendung gehen zulasten des Kunden, und die Produkte bleiben nach Erhalt dieser Produkte durch VanMoof auf Risiko des Kunden.
11.4 Sonstige Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten des Kunden
11.4.1 Der Kunde hat alle für die Durchführung der Tätigkeiten von VanMoof erforderlichen Informationen jederzeit rechtzeitig zur Verfügung zu stellen und er garantiert deren Richtigkeit und Vollständigkeit.
11.4.2 Der Kunde ist nicht berechtigt, Warenzeichen oder Erkennungszeichen auf den Produkten, Begleitdokumenten und/oder Dokumenten zu den Produkten zu entfernen oder unsichtbar zu machen.

12. Höhere Gewalt
12.1 Sollte VanMoof aufgrund höherer Gewalt nicht in der Lage sein, einer seiner Verpflichtungen gegenüber dem Kunden nachzukommen, dann wird diese Verpflichtung während des Fortbestands der Situation der höheren Gewalt aufgeschoben.
12.2 Sollte eine Situation höherer Gewalt 1 Monat angedauert haben, dann haben beide Parteien das Recht, den Vertrag schriftlich, vollständig oder teilweise, aufzulösen. Sollte VanMoof von einer Situation höherer Gewalt betroffen sein, hat der Kunde keinen Anspruch auf Schadenersatz, auch nicht, wenn VanMoof aus dem Auftreten einer Situation höherer Gewalt ein Vorteil erwachsen sollte.
12.3 Unter einer Situation höherer Gewalt für VanMoof wird ein Fall von höherer Gewalt gemäß Artikel 6:75 des Niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuchs verstanden, und darüber hinaus jeder Umstand, der außerhalb der Kontrolle von VanMoof liegt, der die Erfüllung der Verpflichtungen seitens VanMoof gegenüber dem Kunden ganz oder teilweise behindert oder aufgrund dessen von VanMoof fairerweise nicht erwartet werden kann, seinen Verpflichtungen nachzukommen, unabhängig davon, ob ein solcher Umstand zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorhersehbar gewesen wäre. Zu diesen Umständen gehören unter anderem Brände, Terrorakte, Streiks und Aussperrungen, Stagnation oder andere Produktionsprobleme von VanMoof oder seinen Lieferanten, oder Transportprobleme von VanMoof oder Dritten, staatliche Maßnahmen sowie die Unfähigkeit, eine Genehmigung oder Lizenz von einem Staatsorgan zu erhalten.
12.4 Die Parteien werden sich gegenseitig so schnell wie möglich über jede (potenzielle) Situation höherer Gewalt informieren.

13. VanMoofs Produkte
13.1 VanMoof garantiert nur die Funktionen und Eigenschaften seiner Produkte, die ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden.
13.2 Liefert VanMoof dem Kunden Produkte, die VanMoof von seinen eigenen Lieferanten bezogen hat, ist VanMoof zu keinem Zeitpunkt verpflichtet, dem Kunden eine weitergehende Garantie oder Haftung zu gewähren, als VanMoof bei seinem eigenen Lieferanten geltend machen kann.
13.3 Wenn der Kunde nach Ansicht von VanMoof nachweisen konnte, dass die von VanMoof an den Kunden gelieferten Produkte nicht ordnungsgemäß funktionieren, kann der Kunde nach eigenem Ermessen aus folgenden Alternativen wählen:
13.3.1 eine neue Lieferung der Produkte nach Rückgabe der Produkte;
13.3.2 die Produkte in einen ordnungsgemäßen Zustand bringen;
13.3.3 dem Kunden einen zu vereinbarenden Rabatt auf den Kaufpreis gewähren.
13.3.4 VanMoof wird durch die Erfüllung einer der vorstehend beschriebenen Optionen vollständig von seinen Gewährleistungsverpflichtungen entbunden und ist nicht zur Zahlung weiterer Entschädigungen oder eines Schadensersatzes verpflichtet.

14. Haftung
14.1 Eine Haftung von VanMoof ist jederzeit auf die Versicherungssumme beschränkt, die im jeweiligen Fall im Rahmen der von VanMoof abgeschlossenen Haftpflichtversicherungen gezahlt wird. Diese Versicherungen haben eine begrenzte Deckung, unter anderem hinsichtlich der Höhe des Schadens und der Anzahl der Versicherungsfälle pro Jahr. Auf Antrag kann das Zugriffsrecht auf die Deckungskarte/elektronische Versicherungsbestätigung erworben werden. Wird auf Veranlassung vorgenannter Versicherungen, ganz gleich aus welchem Grund, keine Zahlung geleistet, ist die Haftung von VanMoof auf das Honorar beschränkt, das von VanMoof in Rechnung gestellt und vom Kunden im Zusammenhang mit der jeweiligen Lieferung im Zeitraum von zwölf Monaten unmittelbar vor dem Tag, an dem das haftungsauslösende Ereignis eingetreten ist, bezahlt wurde, wobei die maximale Haftungssumme bei 10.000,- EUR (zehntausend Euro) liegt.
14.2 Für den Fall, dass VanMoof Dritte einbezieht, übernimmt VanMoof keinerlei Haftung für die Nichterfüllung durch diesen Dritten, mit Ausnahme der Nichterfüllung durch VanMoof selbst – wofür Artikel 15.1 gilt. Wenn der Kunde direkt gegen einen Dritten vor Gericht zieht, hält der Kunde VanMoof von allen Ansprüchen dieses Dritten im Zusammenhang mit diesem Anspruch sowie von allen Aufwendungen, die VanMoof entstehen, schadlos.

15. Vertragsauflösung
15.1 Wenn der Kunde eine seiner Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht ordnungsgemäß oder nicht fristgerecht erfüllt, gerät er in Verzug und ist VanMoof ohne Inverzugsetzung berechtigt:
15.1.1 die Erfüllung des Vertrages aufzuschieben, bis die Zahlung angemessen garantiert ist; und/oder
15.1.2 den Vertrag mit dem Kunden ganz oder teilweise aufzulösen;
15.1.3 all dies unbeschadet sonstiger VanMoof aus irgendeinem Vertrag erwachsenden Rechte und ohne dass VanMoof haftbar gemacht werden kann.
15.2 Macht VanMoof von seinem unter Artikel 16.1 genannten Recht auf Vertragsauflösung Gebrauch, ist VanMoof berechtigt, jeden Betrag, der dem Kunden möglicherweise erstattet wird, mit einer Vergütung für bereits ausgeführte Tätigkeiten sowie mit einem Ausgleich für entgangenen Gewinn zu verrechnen.
15.3 Im Falle einer Insolvenz, einer (vorläufigen) Zahlungseinstellung, der Liquidation oder der Pfändung eines oder mehrerer Vermögenswerte des Kunden oder wenn der Kunde weiß, dass eine dieser Situationen eintreten kann, hat er VanMoof darüber schnellstmöglich zu informieren.
15.4 Im Falle des Auftretens einer der in Artikel 15.3 beschriebenen Situationen werden alle Verträge mit dem Kunden kraft Gesetzes aufgelöst, es sei denn, VanMoof teilt dem Kunden mit, dass VanMoof die (teilweise) Erfüllung des betreffenden Vertrages wünscht. In diesem Fall ist VanMoof ohne Inverzugsetzung berechtigt:
15.4.1 die Erfüllung des Vertrages/der Verträge aufzuschieben, bis die Zahlung angemessen garantiert ist; und/oder
15.4.2 all seine etwaigen Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Kunden aufzuschieben;
15.4.3 all dies unbeschadet sonstiger VanMoof aus irgendeinem Vertrag erwachsenden Rechte und ohne dass VanMoof haftbar gemacht werden kann.
15.5 Im Falle des Auftretens einer der in Artikel 15.3 beschriebenen Situationen sind alle Forderungen von VanMoof gegen den Kunden sofort und in voller Höhe fällig.

16. Übertragung von Rechten und Pflichten
16.1 VanMoof ist berechtigt, die in einem Vertrag mit dem Kunden beschriebenen Rechte und Pflichten auf Dritte zu übertragen. Sollte VanMoof Pflichten auf andere übertragen, muss VanMoof den Kunden darüber vorab informieren, und ist der Kunde berechtigt, den Vertrag bis zu dem Datum zu kündigen, an dem die Übertragung stattfinden soll. In diesem Fall haftet VanMoof nicht für Schäden. Der Kunde kann keine Rechte oder Pflichten aus einem Vertrag auf Dritte übertragen, es sei denn, VanMoof hat dem zugestimmt.

17. Privatsphäre
17.1 Die Privatsphäre unserer Nutzer ist uns wichtig. Unsere Datenschutzerklärung beschreibt, wie wir deine Daten verwenden und schützen. Mit der Nutzung des Produktes und des Services erklärst du sich damit einverstanden, dass deine personenbezogenen Daten in den Niederlanden und in anderen Ländern erhoben, verwendet, übertragen und verarbeitet werden, sofern das Niveau des Datenschutzes im jeweiligen Land dem der Niederlande entspricht.

18. Umdeutung
18.1 Wenn und soweit eine Bestimmung dieser Bedingungen aufgrund eines zwingenden Rechtsgrundsatzes, des unlauteren Charakters dieser Bedingungen oder aus Gründen der Angemessenheit und Fairness nicht geltend gemacht werden kann, hat die betreffende Bestimmung in Bezug auf Inhalt und Kerngehalt in jedem Fall eine entsprechende Bedeutung, sodass eine Berufung auf die betreffende Bestimmung tatsächlich rechtens ist.

19. Anwendbares Recht, zuständiges Gericht
19.1 Diese Bedingungen und alle anderen Verträge unterliegen niederländischem Recht. Die Anwendbarkeit des Einheitlichen Gesetzes über den internationalen Kauf beweglicher Sachen, des Einheitlichen Gesetzes über den Abschluss internationaler Kaufverträge sowie des Wiener Kaufrechts ist ausgeschlossen.
19.2 Alle Streitsachen, die sich aus dem Vertrag oder diesen Bedingungen ergeben, werden ausschließlich dem zuständigen Gericht in Amsterdam anhängig gemacht.

20. Änderung der Bedingungen
20.1 Diese Bedingungen können seitens VanMoof durch bloße Benachrichtigung des Kunden geändert werden. Bei Ausbleiben eines Widerspruchs innerhalb einer Frist von 30 Tagen nach einer entsprechenden Bekanntgabe gelten die geänderten Bedingungen für alle neuen Verträge ab dem Tag der Bekanntgabe sowie für alle laufenden Verträge, wenn und soweit diese nach dem Tag der Bekanntgabe durchgeführt werden.

VanMoof.com uses both its own and third-party cookies for technical, analytical and marketing purposes. By using our site, you are agreeing to our use of cookies. Please consult our Privacy Policy.