Hmm, wir können nicht finden, was du suchst...

Gib nicht auf! Überprüfe die Schreibweise oder versuche etwas weniger Spezifisches.

Suche
Rider Stories

Mein 14 Minütiger Arbeitsweg in San Francisco

Im letzten Jahr zog Delphine von Montreal nach San Francisco. Seither erkämpfte sie sich täglich im hügeligem San Francisco den weg nach Hause. Wir hakten nach wie der Electrified X2 sie ihr Fortbewegung in der Stadt revolutionierte und begleiteten sie entlang des Hafens auf dem Weg nach Hause - Ganz klassisch auf einem der vielen SF-Hügel.

Anfangs ist es dir schwer gefallen dich in deiner neuen Stadt zurechtzufinden. Wie bist du zum Electrified X2 gekommen?

Ich habe keinen Führerschein, daher bin ich immer auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen – alternativ ginge es auch zu Fuß oder auf dem Rad. Als ich hierherzog, nahm ich mir vor hauptsächlich öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Relativ schnell musste ich aber festellen, dass hier ganz andere Standards gelten wie in Montreal - Man kann sich hier absolut nicht auf die Zeiten verlassen. Mir blieb also keine andere Wahl, als schnellstmöglich eine Alternative zu finden.

SF ist ein Tech-Industry Mekka – Elektromobilität ist hier in aller Munde. Dementsprechend lag diese Option am nächsten, sodass ich mich über Elektroroller, Jump-Bikes und anderweitigen Mietmöglichkeiten informiert habe. Alle versprachen gute Lösungsansätze, jedoch nur bei sporadischer Nutzung.

Für meinen alltäglichen Weg zur Arbeit kamen sie nicht infrage. Ich kann nicht jeden Morgen meine Zeit damir verschwenden nach einem Fahrrad suchen, besonders während der Rush-Hour. Es machte viel mehr Sinn, mir ein eigenes Fahrrad zuzulegen. Eins auf das ich mich verlassen konnte. Natürlich kam mir dann Fahrraddiebstahl in den Sinn - allein meinem Kollegen wurden in einem Jahr vier Fahrräder gestohlen. Die Peace of Mind Abdeckung versprach mir dann absolutes sorgenfreies fahren.

"Ich kann nicht jeden Morgen meine Zeit verschwenden nach einem Fahrrad zu suchen, besonders während der Rush-Hour. Es machte viel mehr Sinn, mir ein eigenes Fahrrad zuzulegen."

Lass uns über diese Killerhügel sprechen.

Die Hügel hier sind brutal! Vor meinem Haus gibt es einen Mega-Hügel - selbst dort hinaufzugehen ist eine Herausforderung. Zum Glück habe ich jetzt den Turbo Boost. Wenn ich von der Arbeit zurückkomme, kann ich so einfach den Knopf betätigen und das Bike fährt sich so gut wie von selbst.

Aber es ist nicht nur der Hügel. Obwohl San Francisco für US-amerikanische Verhältnisse relativ klein ist, kann es ziemlich schwierig sein, von einem Viertel zum anderen zu gelangen. Vom Noe Valley zum North Beach allein fährt man über einige große Steigungen. Mit einem E-Bike ist die Stadt schlichtweg besser erreichbar, keines der Hügel kann mich mehr aufhalten.

"Mit einem E-Bike ist meine Stadt einfach besser erreichbar. Kein Hügel kann mich mehr aufhalten."

Delphine is riding a Thunder Gray Electrified X2.

Peter Gigg

Über diesen Autor

Peter Gigg is VanMoof's resident Brit. He enjoys writing, running, and remaining in the EU.