Hmm, wir können nicht finden, was du suchst...

Gib nicht auf! Überprüfe die Schreibweise oder versuche etwas weniger Spezifisches.

Suche
Rider Stories

Mein 48 Minütiger Arbeitsweg in Hamburg

Mein 48 Minütiger Arbeitsweg in Hamburg

Knut ist Psychiater in Hamburg und legt jeden Tag 30 Kilometer mit seinem Electrified S2 zurück. Wir haben uns seinem 48-minütigen Arbeitsweg angeschlossen, um herauszufinden, warum es beim guten Design um mehr als nur gutes Aussehen geht.

Sie haben den ersten VanMoof vor fünf Jahren zum ersten Mal erblicken können. Wieso blieb es Ihnen in Erinnerung?

Die Geometrie, die integrierten Lichter, der Stil des Rahmens ... es war wirklich auffällig. Seit ich es zum ersten Mal zu Gesicht bekommen habe, ging es mir nicht mehr aus dem Kopf. Mit der Zeit fielen mir die neuen Modelle mit eingebauten Ketten auf – was für eine großartige Idee, dachte ich mir. Und der X2-Rahmen - kann man sowas wahre liebe nennen? Trotz einem anderen Design, kann man schon beim ersten Blick erkennen, dass es sich um einen VanMoof handelt. So unvergleichlich ist es.

„Form folgt Funktion - die Bauhaus-Prinzipien. Die Form des Fahrrads mit seiner klaren Geometrie und Philosophie erinnert mich daran."

Warum sind Sie von einem „normalen“ Fahrrad auf das Electrified S2 umgestiegen?

Mein altes Fahrrad hat viel Geschichte. Es wurde vom Berliner Senat nach der Blockade durch die Russen aufbewahrt. Sollten ihnen jemals die Transportmittel oder das Benzin ausgehen, könnten sie so trotz dem Fahrrad fahren. Das ist das Besondere daran - ein schöner Gegenstand, aber dennoch langlebig und funktional. Für mich trägt VanMoof dieselbe Philosophie in die Zukunft.

Was bedeutet es für Sie, mit VanMoof zu fahren?

Jedes Mal, wenn ich jemanden mit einem VanMoof sehe, halte ich um die Person zu begrüßen und herauszufinden wie lange sie schon einen fährt. Es ist etwas Besonderes. Meiner Meinung geht es VanMoof nicht einfach darum ein Fahrrad zu bauen. Die Art und Weise unsere Fortbewegung soll maßgeblich verändert werden. Es geht darum, Städte zu verkleinern und Entfernungen spielerisch zu bewältigen. Ich hätte nie gedacht, dass ich täglich 30 Kilometer fahren würde, aber jetzt kann ich mir ein Leben ohne nicht mehr vorstellen.

"Vielleicht werden wir in 30 Jahren zurückblicken uns die Veränderungen der Fortbewegung als einen Wendepunkt der Menschen wahrnehmen, die täglich große Distanzen in Städten zurücklegen müssen. Ich hoffe es sehr, ich hoffe ich werde ein Teil dieser Geschichte sein. “

Knut is riding a Fog White Electrified S2.

Peter Gigg

Über diesen Autor

Peter Gigg is VanMoof's resident Brit. He enjoys writing, running, and remaining in the EU.